• 8smile

Aligner made in Bonn

Mit einem schnellen, digitalen Workflow, einer maßgeschneiderten Produktion und einem erstklassigen persönlichen Support vor Ort steht das Dental-Labor Froesch seinen Zahnärzten in und um Bonn als regionaler Produzent für transparente Zahnschienen von 8smile zur Seite. Christian Froesch, geschäftsführender Gesellschafter des Labors, gewährt uns ganz nach dem Motto #regionalstark einen Blick hinter die Kulissen.


Christian Froesch ist mit seinem Dental-Labor in Bonn und Umgebung vertreten



Christian, was zeichnet euch als Labor aus?


Seit 1973 steht Zahntechnik aus dem Hause Froesch für Zuverlässigkeit und Präzision in den Fragen modernster Prothetik, Funktionalität und Ästhetik. Das macht uns mit unseren beiden Standorten in Bonn und Rösrath zu einem der innovativsten, führenden Dental-Laboratorien im Rheinland und damit zu einem verlässlichen Partner für Zahnarztpraxen.


Welchen Mehrwert haben eure Kunden durch euren innovativen Ansatz?


Wir betrachten Innovation vor allem hinsichtlich des Patientennutzens und versuchen, dies auch spürbar zu machen. So können wir beispielsweise durch die Weiterentwicklung von Fertigungsverfahren eine noch bessere Produktqualität bieten - und das ganz ohne Zusatzkosten für den Patienten.


Genauso spannend ist die Entwicklung des technischen Bereichs. Dabei ist die CAD/CAM-Technologie, also das computergesteuerte Design und dessen Herstellung, immer noch an erster Stelle. Bei uns im Labor arbeiten wir übrigens schon seit rund 20 Jahren damit! Der Grund dafür ist, dass die Technologie sowohl uns als Labor also auch dem Zahnarzt und letztendlich dem Patienten viele neue Chancen und Möglichkeiten eröffnet.


Ist das der Grund, warum ihr Zahnärzten jetzt auch die Planung und Produktion von Aligner Schienen anbietet?


Wir haben Aligner Schienen bereits in den vergangenen Jahren manuellen gefertigt. Die Weiterentwicklung des Verfahrens im Zuge der Digitalisierung ist jetzt jedoch noch viel spannender für uns, da die Qualität extrem gestiegen und der Aufwand gesunken ist. Durch den Einsatz von Intraoralscans, CAD-Berechnung und 3D-Druckern wird die Technologie auf ein ganz neues Level gehoben und ist präsenter denn je. Tatsächlich ist nicht nur für uns als Techniker, sondern vor allem für Zahnärzte das Thema Aligner Therapie wichtig und spannend. So kam der Anstoß auch von unseren Kunden, da sie gemerkt haben, wie aktuell und gefragt das Thema bei ihren Patienten ist.


Warum hast du dich dazu entschieden, mit 8smile zusammenzuarbeiten?


Mit dem Ziel, die Aligner Technologie sofort und reibungslos in den Praxisalltag zu integrieren, habe ich verschiedene Modelle auf dem Markt akribisch hinterfragt. Durch die CompeDent, unserem Netzwerk aus inhabergeführten zahntechnischen Meisterbetrieben, sind wir dann auf 8smile aufmerksam geworden.


8smile bietet für uns das umfassendste Konzept: von der Patientenansprache, über Infomaterialien für Zahnärzte bis hin zu Unterlagen für das Labor. Ein ausschlaggebender Punkt ist die regionale Stärkung gepaart mit dem Netzwerkgedanken, der hinter 8smile steht. Und die "8smilies" kennen wir bereits aus anderen Projekten, in denen wir schon erfolgreich und vertrauensvoll zusammengearbeitet haben.


Wie sieht der Ablauf einer Aligner Behandlung für den Zahnarzt aus?


Beim Zahnarzt wird der Patient über das für und wider der Aligner Technik informiert. Anschließend wird ein digitaler Scan oder die Modelle des Patienten zusammen mit weiteren Unterlagen über uns zu einem kieferorthopädischen Spezialisten übermittelt. Dieser Spezialist prüft, ob die Aligner Therapie sinnvoll durchzuführen ist und plant die komplette Behandlung bis ins Detail.


Jeder Patientenfall ist individuell, sodass erst bei der digitalen Planung festgestellt werden kann, in welche Kategorie der Patient fällt - je nach Komplexität: S, M, L oder XL. Aus diesen Informationen wird ein Behandlungsplan erstellt, in dem der Patienten Dauer, Kosten und ein Vorher-Nachher-Vergleich aufgezeigt bekommt. Wir stellen unseren Partnerpraxen diesen Plan kostenlos als Besprechungsbasis mit dem Patienten zur Verfügung und stehen bei Bedarf beratend zur Seite. Entscheidet sich der Patient „Ja ich will!“, beginnen wir sofort mit der Produktion, sodass schon nach einer Woche mit der Verwandlung begonnen werden kann.


Würdest du jungen Zahnärzten mit eigener Praxis 8smile empfehlen?


Mit 8smile erhalten Zahnarztpraxen ein umfassendes Behandlungstool für maßgeschneiderte Therapien.

Also klar! Durch den kieferorthopädischen Spezialisten im Hintergrund, der sich rein um die digitale Planung kümmert, muss der Behandler kein Kieferorthopäde sein. Die Zahnarztpraxis hat außerdem keine Investition zu leisten! Sie kann einfach behandeln.


Vielen Dank für den spannenden Einblick, Christian!














Dental-Labor Froesch GmbH

Neustraße 11

53225 Bonn

0228 461660 | labor@froesch-dental.de

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen