Ivans Story

Hi, ich bin Ivan, 34 Jahre alt und als Reiseblogger in der ganzen Welt unterwegs (@troublemaker_cro). Ich fotografiere und wandere entsprechend sehr viel und gerne. Freunde haben mich immer wieder mal gefragt, warum keine Fotos von mir online sind, auf denen ich lächle. Das ist mir so selbst gar nicht aufgefallen und ich habe es tatsächlich erst einmal gar nicht geglaubt, bis ich mich davon überzeugt habe, dass sie vollkommen Recht haben. Das hat mich echt geärgert, weil der einzige Grund dafür meine Zähne waren. Das war der Zeitpunkt, ab mir bewusst wurde: Ich muss etwas dagegen tun!


Ivans Zahnsituation: VORHER


Wie bist du auf 8smile gekommen?


Ich bin über meine Zahnärztin aus Regensburg, Frau Katrin Lang, auf die Möglichkeit der Aligner Behandlung aufmerksam geworden. Sie ist 8smile Partnerzahnärztin und hat mich bei einem Kontrolltermin in der Praxis über die Möglichkeiten der durchsichtigen Zahnschienen informiert und mir diese empfohlen. Ich bin ihr dafür bis heute unendlich dankbar!


Warst du von Anfang an überzeugt, dass es klappen wird?


Ich muss ehrlich gestehen, dass ich der Schienentherapie anfangs skeptisch gegenüber stand, da ich im Netz teilweise sehr schockierende Berichte über andere Aligner Anbieter gelesen habe. Deshalb stand für mich fest: wenn ich es mache, dann nur in der Praxis meines Vertrauens, bei der ich bereits seit über 10 Jahren in Behandlung bin.

Für mich stand fest: wenn ich die Behandlung mache, dann nur in der Praxis meines Vertrauens.

Nachdem mir meine Zahnärztin jeden Schritt detailliert erklärt hatte und ich genau wusste, was auf mich zukommt, habe ich mir überhaupt keine Sorgen mehr gemacht.


Wie waren deine ersten Tage mit den Schienen?


Ich habe etwas Zeit benötigt, um mich an die Schienen im Mund zu gewöhnen. Es war anfangs etwas unangenehm und vor allem ungewöhnlich, auf einmal etwas auf den Zähnen zu haben. Nach einer Eingewöhnungsphase von wenigen Tagen war das aber auch beseitigt. Man merkt einfach, dass sich etwas bewegt, bzw. dass durch die Schienen ein leichter Druck aufgebaut wird, der die Zähne verschiebt. Diesen Druck habe ich dann aber nur noch anfangs beim Schienenwechsel gespürt. Schmerzhaft war es nicht.


Was hat dich besonders überrascht?


Ich war überrascht, dass die Behandlung so schnell ging! Ich hätte niemals gedacht, dass man mit Plastikschienen innerhalb von 10 Monaten ein so großartiges Ergebnis erreichen kann! Das ist einfach unglaublich! Ich würde es jedem empfehlen und ich würde es auch immer wieder tun!


Was hat sich nach der Behandlung für dich geändert?


Die Veränderung meiner Zähne hat sich sehr positiv auf mein Leben ausgewirkt. Ein sehr wichtiger Aspekt: Die Mundhygiene. Ich kann meine Zähne jetzt viel besser und leichter reinigen. Ich hatte vorher sehr schnell Zahnfleischbluten und eine Neigung zu Zahnfleischentzündungen. Nach der Behandlung sind diese Probleme einfach verschwunden. Und: das Endergebnis! Ich habe nun nicht nur gerade Zähne, sondern endlich Fotos, auf denen ich offen und breit lächle!


Ivans Zahnsituation: VORHER - NACHHER


Du bist als Reiseblogger sehr viel unterwegs. Wie hast du es geschafft, 8smile in deinen Alltag zu integrieren?


Ich habe in der Praxis alle Aligner Schienen auf einmal erhalten. Dort wurde gemeinsam mit meiner Zahnärztin die erste Schiene eingesetzt und die Handhabung erklärt. Danach konnte ich selbstständig alle 2 Wochen die Schienen wechseln. Ich hatte dadurch keinerlei Einschränkungen.


Ich war auch mit meiner Zahnärztin regelmäßig in Kontakt und konnte mich melden, falls ich beispielsweise Fragen oder Probleme beim Einsetzten der Schiene hatte. Die regelmäßigen Kontrolltermine habe ich immer dann wahrgenommen und koordiniert, wenn ich wieder zu Hause war. Das war super einfach und ging auch schnell, da ich über den gesamten Behandlungszeitraum keine Schwierigkeiten hatte. Das ist der Vorteil dabei, wenn man den behandelnden Zahnarzt kennt.


Was sind deine persönlichen Tipps für andere?


  1. Tragt die Reisebox zur Aufbewahrung der Aligner immer bei euch! Die Zahnschienen sind so durchsichtig, dass sie schnell übersehen werden, wenn man sie beim Essen auf dem Teller oder der Serviette ablegt.

  2. Dokumentiert euren Fortschritt mit Fotos! Die Zeit vergeht so schnell und es ist super spannend zu sehen, was sich im Mund tut. Es ist außerdem nützlich, den dokumentierten Fortschritt mit zum Kontrolltermin in die Zahnarztpraxis zu nehmen.

  3. Wenn du deine Zähne begradigen möchtest, lass auf jeden Fall überprüfen, ob du für die 8smile Aligner geeignet bist. Und falls ja: Entscheide dich dafür! Ich würde es immer wieder tun.


Vielen Dank für deinen Bericht!


Ivan, 34


Behandlungsdauer: 10 Monate

Anzahl der Schienen: 20 (Oberkiefer)

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen